Das Charrette-Verfahren

Eine neue partizipative Planungsmethode

Bild: Charrette-Team, ThoMi Bauermeister, gruppe F Landschaftsarchiteken
Bild: Charrette-Team, ThoMi Bauermeister, gruppe F Landschaftsarchiteken

Freitag, 31.05.2013, 17:00 bis 20:00 Uhr
Kommunalpolitischer Workshop

Im Haus der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Rittersaal
Am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin

Die neuartige Planungsmethode aus den USA wird mittlerweile auch in Berlin eingesetzt. Bürger_innen, Entscheidungsträger_innen, Projektentwickler_innen und Planer_innen diskutieren, planen, und entwerfen dabei in einem öffentlichen, interdisziplinären Verfahren ein konkretes Vorhaben. Die Methode ist genauso für die Freiraum-Planung (z.B. ein Park oder ein Stadtplatz) wie auch für die bauliche Entwicklung eines gesamten Quartiers oder Stadtteils geeignet. In drei Phasen werden Ideen und Anregungen weiterentwickelt und konkretisiert. Der konzentrierte, zeitlich begrenzte Planungsprozess ermöglicht eine umfangreiche Aktivierung und Mobilisierung.

Mit:
Gabriele Pütz und ThoMi Bauermeister Teilhaber gruppe F
Landschaftsarchiteken


Moderation: Cornelius Bechtler, BiwAK e.V.

Gebühr: 7,50 € (Mitglieder 5,- €)
Eine Anmeldung ist erforderlich