Regionalverträgliche Entwicklung

Nachhaltige Vernetzung der Region Berlin-Brandenburg am Beispiel Biolandbau und regenerative Energien

Samstag, 27.09.2014, 8:15 bis 19:00 Uhr
Kommunalpolitische Exkursion (Teilnahmebegrenzung)

Treffpunkt: Um 8:15 Uhr in der Dircksenstraße
vor dem Taxistand zwischen S-Bhf. Alexanderplatz und der Galeria Kaufhof (mit einem Bus von stadtmobil und einem Pkw).

Die Exkursion führt uns in die Ostprignitz in die Gemeinden Temnitztal und Fehrbellin.

Wir wollen erkunden, wie eine nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land gestaltet und wie sie vor Ort in Projekten umgesetzt werden kann. Anhand von Beispielen im Bereich Biolandbau und regenerative Energien wollen wir nachvollziehen, wie Stadt und Land von ökologischen und gemeinwesenorientierten Projekten langfristig profitieren können.

Dabei interessiert uns, wie Wertschöpfung vor Ort gebunden werden kann und damit auch dem ländlichen Raum in Brandenburg zugute kommt.

Die Exkursion beginnt im Dorfgemeinschaftshaus Vichel und einem Rundgang durch den Ort. Anschließend besichtigen wir eine Biogasanlage in Barsikow und ein nahegelegenes Windfeld. Mittags fahren wir zur Besichtigung der Mosaik-Werkstätten für Behinderte gGmbH im Ökohof Kuhhorst. Dort wird uns neben dem Biohof die Bürgersolaranlage vorgestellt.

Die Exkursion findet mit dem nahegelegenen Karolinenhof (Ziegenhof) ihren Abschluss. Voraussichtlich um 19:00  Uhr erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt in Berlin.

Die Exkursion wird geführt von:

Peter Masloch, BiwAK e.V. und Ortsvorsteher von Vichel

Gebühr: 30,- € (Mitglieder und ermäßigt 25,- €)
Eine Anmeldung ist erforderlich