Sponsoring für einen guten Zweck?

Eine Einführung für Non-Profit-Organisationen und die Kommunalpolitik

Samstag, den 04. April 2009 (1. Veranstaltungstag)
11:00 – 18:00 Uhr

Haus der Demokratie, Robert-Havemann-Saal
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin

Samstag, den 09. Mai 2009 (2. Veranstaltungstag)
11:00 – 18:00 Uhr
Werkstatt der Kulturen, Seminarraum 1
Wissmannstraße 32, 12049 Berlin

Workshop aus der Reihe Politik-Management

Für viele ist Sponsoring als eigenständige Finanzierungsquelle nicht mehr wegzudenken. Oft ist jedoch mit der Förderung durch Geld-, Sach- oder Dienstleistungen die Erwartung einer Gegenleistung verbunden.

Hierbei stellen sich grundsätzliche Fragen: Passt der Sponsor zum Organisations- oder Vereinszweck? Was muss bei einer vertraglichen Vereinbarung beachtet werden? Sind die Einnahmen Teil einer wirtschaftlichen Tätigkeit und unterliegen damit dem Steuerrecht?

Im ersten Teil (am 04.04.) wird grundlegendes Wissen, z.B. über Finanzierung, Verträge und Steuern, vermittelt. Wie wird Sponsoring aus der Sicht von Unternehmen wahrgenommen?

Im zweiten Teil (am 09.05.) soll das Erlernte anhand eines Praxis-Leitfadens gemeinsam entwickelt werden.

Mit:
Almuth Wenta
Ansprechpartnerin für Großspender und Erbschaften,
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Gebühr: Je Veranstaltungstag 30,- € (Mitglieder 25,- €)