Wie finanzieren sich die Bezirke?

Einführung in den produktbezogenen Haushalt und die Kosten-Leistungs-Rechnung

Samstag, 12.05.2012, 11:00 bis 17:00 Uhr
Einführung in die kommunalpolitische Arbeit

Rathaus Tiergarten
Saal der Bezirksverordnetenversammlung,
Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin

Die Bezirke erhalten ihre finanziellen Mittel in Form einer Globalsumme von der Senatsverwaltung für Finanzen zugewiesen. Grundlage des Zuweisungssystems ist die Kosten-Leistungs-Rechnung (KLR). Mit der KLR werden die Kosten für die unterschiedlichen Aufgaben der Bezirke in so genannten Produkten erfasst.

Das Seminar gibt einen Einblick, wie das Zuweisungssystem für die Bezirke funktioniert. Durch einen Kostenvergleich zwischen den 12 Bezirken können wichtige Informationen über die Kostenstruktur von einzelnen Produkten gewonnen werden.

Wir wollen diskutieren, welche Probleme bei der KLR bestehen und uns mit der Kritik an dem Finanzierungssystem für die Bezirke auseinandersetzen.

Mit:
Stephan Herting, Leiter der Serviceeinheit Finanzen und des Steuerungsdienstes im Bezirk Pankow
Stefanie Remlinger, Mitglied im Abgeordnetenhaus, Haushaltspolitische Sprecherin im UA Bezirke für Bündnis 90/Die Grünen im Hauptausschuss
Franz Schulz, Bezirksbürgermeister und Leiter der Abteilung Finanzen, Personal und Stadtentwicklung in Friedrichshain-Kreuzberg

Moderation: Cornelius Bechtler, BiwAK e.V.

Gebühr: 15,- € (Mitglieder 10,- €)
Eine Anmeldung ist erforderlich