Integrierte räumliche Planung

Bild: Marzahn-Hellersdorf vom Kienberg aus, von Bierpinsel//photocase.de #3973636
Bild: Marzahn-Hellersdorf vom Kienberg aus, von Bierpinsel//photocase.de #3973636

Soziale, grüne und kulturelle Infrastrukturentwicklung in der wachsenden Stadt


Fr. / 26.03.21 / 17 – 19:30 Uhr


Online-Seminar (Bitte Hinweis unten auf Kurzeinführung beachten)

Mehr Informationen bei Ihrer Anmeldung (Teilnahmebegrenzung)


Veranstaltungsplan: ⇓ Download PDF

Das Wachstum Berlins führt zu einem Mehrbedarf an Bildungs-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie an Grün- und Freiflächen. Ein wachsender Flächenbedarf trifft zudem auf eine zunehmende Knappheit an landeseigenen Grundstücken und es entstehen somit Flächenkonkurrenzen. Veränderte Anforderungen, wie z.B. durch den demographischen Wandel oder den Klimawandel, machen es notwendig, über neue Nutzungskonzepte (besonders Mehrfachnutzungskonzepte) nachzudenken.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen unterstützt seit 2016 den Wiederaufbau einer flächenbezogenen, systematischen und fachübergreifenden Infrastrukturplanung in den Berliner Bezirken mit verschiedenen Maßnahmen: U.a. der Finanzierung bezirklicher SIKo (Soziale Infrastrukturkonzepte), gesamtstädtische SIKo-Prozessbegleitung und Aufbau eines Informationssystems für Soziale Infrastruktur (SoFIS). Das bezirkliche Planungsinstrument SIKo soll mit der Fortschreibung 2020/21 weiterentwickelt und als Instrument der Flächenplanung verstetigt werden. SoFIS übernimmt dabei eine wesentliche, unterstützende Rolle.

Wir wollen diskutieren, wie in den Bezirken durch das neue Planungsinstrument der SIKo die unterschiedlichen sektoralen fachlichen Entwicklungsplanungen mit notwendigen Planungen zur Flächensicherung und Mehrfachnutzung zusammengeführt werden können und diese Koordinierungsaufgabe sowohl auf bezirklicher als auch gesamtstädtischer Ebene etabliert werden kann.

Mit:

Nicole Kirschbaum (Jahn, Mack & Partner, JMP)

Jörn Oltmann (Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen in Tempelhof-Schöneberg)

Henning Roser (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen)

Moderation: Susanne Jahn und Cornelius Bechtler, BiwAK e.V.


Hinweis: Eine Kurzeinführung zu den wichtigen Planungsbegriffen, Förderprogrammen und Planungsinstrumenten für die Veranstaltung bieten wir am Donnerstag, den 25. März, 18-19 Uhr an. Hiermit möchten wir Interessierten die Möglichkeit geben Fragen zu stellen und sie beim Zugang sowie der persönlichen Aneignung dieses fachlichen Themas unterstützen.


keine Teilnahmegebühr (Teilnahmebegrenzung)

Eine Anmeldung ist erforderlich

gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie