Die neue Fußverkehrsstrategie

Bild: Crowd focus in front © Rafael Ramirez/stock.adobe.com, # 3632525
Bild: Crowd focus in front © Rafael Ramirez/stock.adobe.com, # 3632525

Wie wird Berlin zur fußgängerfreundlichen Stadt?


Fr. / 22.06. / 16:30 – 20:00 Uhr


Kommunalpolitisches Seminar


Rathaus Mitte
Robert-Havemann-Saal (BVV-Saal)
Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin
(Mitte, U5 Schillingstraße)


Absage der Veranstaltung und Verschiebung: Leider müssen wir wegen eines Terminproblems die geplante Veranstaltung "Die neue Fußverkehrsstrategie" absagen. Wir planen die Veranstaltung nun im zweiten Halbjahr (23. November 2018)

Die Fußverkehrsstrategie des Berliner Senats von 2011 wird derzeit neu überarbeitet. Die verkehrspolitischen Ziele für den Fußverkehr sollen dabei Teil des Mobilitätsgesetzes werden.

Mit welchen Maßnahmen kann der Fußverkehr in Berlin attraktiver, komfortabler und sicherer werden? Wie können Barrieren weiter abgebaut und bestehende Standards verbessert werden? Wie kann der öffentliche Raum lebendig und urbaner gestaltet werden?Wie gelingt eine gute Zusammenarbeit zwischen Senat und Bezirke sowie weiterer Akteure?

Wir nehmen die Präsentation der Eckpunkte für die neue Berliner Fußverkehrsstrategie zum Anlass, um über Ziele und Maßnahmen einer neuen Strategie zu diskutieren.

Mit:

Christine Braunert-Rümenapf,
Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung

Jens-Holger Kirchner,
Staatssekretär für Verkehr

Dipl.-Ing. Christian Spath,
Spath + Nagel, Büro für Städtebau und Stadtforschung

Bernd Wilde,
FUSS e.V. Fachverband Fußverkehr Deutschland

Moderation: Cornelius Bechtler, Titel

Gebühr: 7,50 € (Mitglieder und ermäßigt 5,- €)
Wir bitten um die Überweisung des Teilnahmebeitrags.

Eine Anmeldung ist erforderlich

gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Logo der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Famlie