Exkursion ins Ökodorf Sieben Linden

Klimagerechte Lebensstile und Energiewende in der Praxis

Bild: Regenbogen über Haus Windrose, Urheberin: Simone Britsch ©
Bild: Regenbogen über Haus Windrose, Urheberin: Simone Britsch ©

Freitag / Samstag / Sonntag
14. bis 16. September2018

Wochenend-Exkursion

Ökodorf Sieben Linden
(Sachsen-Anhalt)

Treffpunkt: Bfh. Südkreuz, Ausgang zum Busbahnhof am (Hildegard-Knef-Platz)

Freitag, 14.09.2018, 8.30 -18.30 Uhr
Samstag, 15.09.2018, 9.30 -18.30 Uhr
Sonntag, 16.09.2018, 10.00 -17:00 Uhr

Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V. in Kooperation mit dem Bildungswerk für Alternative Kommunalpolitik (BiwAK) e.V.

Logo des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.v.  BiwAK e.V.

Exkursionsplan:

⇓ Download PDF

Gemeinsam gehen wir für drei Tage auf Exkursion in das Ökodorf Sieben Linden: Das Gemeinschaftsprojekt bietet uns an diesem Wochenende einen Einblick in eine klimagerechte, nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweise. Neben Führungen, Vorträgen und Gesprächen zu Themen des gemeinschaftlichen Lebens und Wirtschaftens werden wir auch etwas über das Energiekonzept des Dorfes erfahren.

1997 gegründet, zielt das Projekt Sieben Linden darauf, nachhaltige Lebensstile zu entwickeln, die den ökologischen Fußabdruck verkleinern. In dem Dorf wohnen ca. 140 Personen generationenübergreifend in größtenteils selbst erbauten, energieeffizienten Häusern. Es gibt ein ausgeklügeltes Energiesystem, einen Gemeinschaftsgarten, Seminarräume, Werkstätten und vieles mehr. Das Dorf ist Teil eines weltweiten Netzwerks von Ökodörfern dem Global Ecovillage Network. (https://ecovillage.org/)

Wir werden für drei Tage und zwei Nächte zu Gast sein: gemeinsam Essen, Lernen, Diskutieren. Aus der lebensnah erfahrenen Praxis heraus werden wir am letzten Tag überlegen, welche innovativen Ideen und Ansätze wir auf unsere städtischen Kommunen und Kieze übertragen können.

Das Ökodorf Sieben Linden hat als ganzheitliches Energiewendeprojekt auch einen Platz auf der Karte "Perlen der Energiewende" des Heinrich-Böll-Stiftungsverbunds gefunden.

Da es sich beim Ökodorf Sieben Linden um ein generationenübergreifendes Projekt handelt, freuen wir uns über eine altersgemischte Exkursionsgruppe.

Exkursionsleitung:

Tanya Lazova (Bildungswerk Berlin)
Cornelius Bechtler (BiwAK e.V.)
Werner Wiartalla (ufaFabrik Berlin, technischer Leiter)

Teilnahmegebühr: 150 € (ermäßigt: 75 € auf Anfrage)

Im Preis enthalten sind das Seminarprogramm, zwei Übernachtungen in 2- und 3-Bettunterkünfte (Einzelunterkünfte können wir leider nicht anbieten), eine biologische Vollverpflegung, größtenteils vegetarisch und vegan aus eigenem Anbau. An- und Abreise mit zwei Kleinbussen.

Wenn Sie Wünsche zur barrierefreien Teilnahme haben, bitte an Tanya Lazova, lazova@bildungswerk-boell.de wenden. Sie erhalten nach der Anmeldung eine Bestätigung und eine zweite Mail mit weiteren Informationen und dem vorläufigen Programm. Nach Eingang Ihrer Zahlung werden wir die Teilnahme endgültig bestätigen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung auch Ihre Telefonnummer an.

Diese Veranstaltung wird u.a. aus Mitteln des Stiftungsverbunds der Heinrich-Böll-Stiftung und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie finanziert.

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie