Familien stärken

Bild: Kinderzeichnung mit Kreide "Familie" © motorradcbr/stock.adobe.com, # 68086214
Bild: Kinderzeichnung mit Kreide "Familie" © motorradcbr/stock.adobe.com, # 68086214

Was kann ein Familienfördergesetz hierfür leisten?


08.06. / 17:00 – 20:00 Uhr


Fachgespräch


Rathaus Tiergarten
ehem. Saal der Bezirksverordnetenversammlung
Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin
(Moabit, U9 Turmstraße)


Die rot-rot-grüne Koalition hat es sich zur Aufgabe gemacht, in der laufenden Legislaturperiode ein Familienfördergesetz zu verabschieden. Sinn des Gesetzes soll sein, Ziele einer modernen, ganzheitlichen Familienpolitik für Berlin zu definieren und konkrete familienpolitische Maßnahmen und Projekte festzuschreiben. Verbindliche Standards der Familienförderung in den verschiedenen Bereichen (Familienbildung, Familienberatung, Familienfreizeit und Familienerholung) sollen festgelegt und finanziell untersetzt werden.

In unserem ersten Fachgespräch wollen wir diskutieren, wie ein Familienfördergesetz die Infrastruktur aus Familienzentren, Familientreffpunkten, Familienservicebüros, aufsuchenden Angeboten und Projekte wie u.a. die Stadtteilmütter stärken kann.

Mit:

Marianne Burkert-Eulitz,
MdA, Sprecherin für Familie und Bildung von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin

Britta Licht,
Humanistischer Verband Deutschlands – Landesverband Berlin- Brandenburg e.V. und Mitglied im Berliner Beirat für Familienfragen

Dr. Thomas Meysen,
Leiter des Socles International Center for Socio-Legal Studies, Heidelberg

Martin Quente,
Geschäftsführer von Nestwärme e.V., Verein zur Betreuung und Beratung von AIDS-betroffenen Familien, Kindern und Jugendlichen e.V., Mitglied im Präsidium des Bundesverbands der Familienzentren e.V.

Claudia Wilke,
Landeshauptstadt Hannover, Fachberatung für Kindertagesstätten, für trägerübergreifende Angelegenheiten und Programme

Stephanie Wolfram,
Leiterin des Regenbogenfamilienzentrums, LSVD Berlin-Brandenburg

Moderation:

Petra Vandrey, Sprecherin der AG Kinder Jugend Familie (Bündnis 90/Die Grünen Berlin)

Gebühr: 7,50 € (Mitglieder und ermäßigt 5,- €)
Wir bitten um die Überweisung des Teilnahmebeitrags.

Eine Anmeldung ist erforderlich

gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Logo der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Famlie