Modellstadt für Bürgerbeteiligung?

Exkursion zur WerkStadt für Beteiligung in Potsdam

Bild: Potsdam, Luftaufnahme, Urheber: Sliver © Fotolia.com, Datei: #129034821
Bild: Potsdam, Luftaufnahme, Urheber: Sliver © Fotolia.com, Datei: #129034821

Samstag, den 21. Oktober 2017
9:45 – 17:00 Uhr
Kommunalpolitische Exkursion

Treffpunkt: Bahnhof Alexanderplatz
ab 9:45 Uhr in der Dircksenstraße vor dem Taxistand zwischen S-Bhf. und der Galeria Kaufhof (bitte auf BiwAK-Flag achten). Zusteigen in nachfolgenden Bahnhöfen möglich.

Exkursionsprogramm:

⇓ Download PDF

Die WerkStadt für Beteiligung ist ein inspirierendes Modell für die aktuelle Diskussion in Berlin und seinen Bezirken zu diesem Thema. Sie entstand in einem breiten, partizipativen Prozess und Sie wird - einmalig in dieser Form - gemeinsam und gleichberechtigt von der Stadt Potsdam und einem freien Träger,
dem mitMachen e.V., getragen.

Ihre Aufgabe ist es - allparteilich und unabhängig - die Stadt Potsdam bei der Planung, Durchführung und Rechenschaft von Beteiligung zu begleiten, zu unterstützen und zu beraten. Wir wollen vor Ort die Beteiligungsarbeit vor Ort kennen lernen und uns mit Akteuren aus der WerkStadt, dem Beteiligungsrat
und mit aktiven Bürgerinnen und Bürgern über ihre Erfahrungen austauschen.

Mit:

Sabine Fintelberg,
WerkStadt für Beteiligung der Landeshauptstadt Potsdam und mitMachen e.V.

Hans-Jürgen Horn,
Mitglied im Beteiligungsrat, Landeshauptstadt Potsdam

Dieter Jetschmanegg,
Fachbereichsleiter Wirtschaft, Kommunikation, Beteiligung der Landeshauptstadt Potsdam

Lisa Kabitzke,
Mitglied im Beteiligungsrat, Landeshauptstadt Potsdam

Kay-Uwe Kärsten,
WerkStadt für Beteiligung der Landeshauptstadt Potsdam und mitMachen e.V.

Jeanette Wachholz,
Mitglied im Beteiligungsrat, Landeshauptstadt Potsdam


Exkursionsleitung: Cornelius Bechtler, BiwAK e.V.

Teilnahmegebühren: Gebühr: 15,- € (Mitglieder und ermäßigt 10,- €). Wir bitten um die Überweisung des Teilnahmebeitrags.