Plusenergie-Grundschule Niederheide

Bild: Plusenergie-Grundschule Niederheide, Urheber: S.Cornils/IBUS Architektengesellschaft mbH
Bild: Plusenergie-Grundschule Niederheide, Urheber: S.Cornils/IBUS Architektengesellschaft mbH

Modellschule für das Berliner
Lernhauskonzept und die Schulbau-
offensive?


Fr, 19.10. / 17:00 – 20:00 Uhr


Kommunalpolitische Exkursion


Plusenergie-Grundschule Niederheide
in Hohen Neuendorf (Brandenburg)
Goethestraße, 16540 Hohen Neuendorf
Ortsteil Niederheide


Treffpunkt für die gemeinsame Hinfahrt:
S-Bhf. Friedrichstraße (S1, Gleis 12) ab 15:30 Uhr

Eine gemeinsame Veranstaltung von BiwAK e.V. und dem Aktionskreis Energie e.V.

BiwAK e.V. Aktionskreis Energie e.V.


Veranstaltungsplan: ⇓ Download PDF

Die Grundschule Niederheide ist im Passivhausstandard errichtet. Sie setzt als Plusenergiegrundschule Maßstäbe für unsere Region. Das integrierte architektonisch-technische Konzept berücksichtigt sowohl funktionale, pädagogische als auch optimierte bauliche Bedingungen sowie Ansprüche an den Innenraumkomfort.

Wir wollen vor Ort erfahren, wie sich das energetische Konzept, das Lüftungs- und Tagesbelichtungskonzept im Schulalltag bewährt hat. Dabei interessiert uns, wie die räumlichen und architektonischen Qualitäten eine zeitgemäße Pädagogik unterstützen und damit differenzierte Lernprozesse in heterogenen Lerngemeinschaften ermöglichen.

Mit:

Dipl.-Ing. Michael Oleck, Stadt Hohen Neuendorf, Bauamt, Fachbereichsleitung
Ilona Petrausch, ehem. Leiterin der Grundschule Niederheide
Peter Schrage-Aden, 1. Vorsitzender des Aktionskreises Energie e.V.

Moderation und Exkursionsleitung: Cornelius Bechtler, BiwAK e.V.

keine Teilnahmegebühr (Kooperationsveranstaltung)

Eine Anmeldung ist erforderlich

gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie