Verwaltung trifft Beteiligung

Bild: Verwaltung trifft Beteiligung, Urheber: © Axel Raidt
Bild: Verwaltung trifft Beteiligung, Urheber: © Axel Raidt

Zwischen Amt und Bürgerinnen/Bürgern: Krisen und Chancen


01.03. / 13:00 – 20:00 Uhr

02.03. / 8:45 – 13:30 Uhr


Fachtagung


Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstr. 8, 10117 Berlin-Mitte


Eine Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (difu) und dem Bildungswerk für Alterantive Kommunalpolitik (BiwAK) e.V.


   Heinrich Böll Stiftung  Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)  Bildungswerk für Alternative Kommunalpolitik (BiwAK) e.V.

Veranstaltungsprogramm:

⇓ Download PDF

Viele Kommunen und auch einige Bundesländer haben sich auf den Weg gemacht, die Kooperation zwischen Stadtgesellschaft, Verwaltung und Politik zu verbessern, das Vertrauen in Verwaltungshandeln zu stärken und so bessere Lösungen zu entwickeln. Gefragt ist dafür eine politische Kultur, die sich Krisen und Konfikten stellt
und sie innovativ löst. Nicht zuletzt der digitale Wandel beeinfusst hier Anforderungen und Möglichkeiten.

Verwaltung ist herausgefordert – Veränderungen sind gefragt. Der Weg dahin ist durchsetzt mit Verunsicherungen. Das ist der Stoff für unsere Fachtagung.

Verwaltung trifft Beteiligung: In dieser Fachtagung gehen wir Konfikten und Lösungswegen auf den Grund. Wie gelingen Innovationen in Kommunalverwaltungen, Ämtern und Fachabteilungen, die auf eine Kultur der Beteiligung und Transparenz orientieren? Perspektivwechsel, Schnittstellen, Rollenverständnisse (auch der
Politik) – wir fragen nach guten Ansätzen und Lösungen für praxisrelevante Herausforderungen – auch im Hinblick auf Aus-und Weiterbildung.

Die Fachtagung richtet sich an Fachleute in Politik, Verwaltungsund Beteiligungspraxis von Kommunen, Städten, Ländern und Bund; an Studierende der Öffentlichen Verwaltung, Fachleute der Verwaltungsmodernisierung und Personalentwicklung, und die engagierten Bürgerinnen und Bürger, die an einer dialogisch kompetenten Verwaltung interessiert sind.

Mit:

Mit Prof. Jürgen Kegelmann, Verwaltungshochschule Kehl; Gisela Erler, Staatsrätin für Bürgerbeteiligung Baden-Württemberg; Dr. Susanna Kahlefeld MdA, Fraktion B90/Die Grünen Berlin, Sprecherin für Partizipation; Jochen Partsch, Oberbürgermeister, Stadt Darmstadt, Dr. Björn Fleischer, Open.NRW beim Beauftragten der Landesregierung für Informationstechnik (CIO); Renate Mitterhuber, Leiterin Geschäftsstelle IT-Planungsrat beim BMI; Astrid Köhler, Stadtwerkstatt, E-Partizipation Stadt Hamburg; Ingo Malter, Geschäftsführer Stadt und Land Wohnbauten Gesellschaft mbH, Berlin; Dr. Barbara König, Genossenschaftsforum e.V.; Katja Treichel, Humboldt-Viadrina Governance Platform gGmbH; Hanns-Jörg Sippel, Vorsitzender des Vorstands Stiftung Mitarbeit, Bonn; Jörn Oltmann, stellv. Bezirksbürgermeister und Leiter der  Abteilung Stadtentwicklung und Bauen, Berlin Tempelhof-Schöneberg; Birgit Monteiro, Stellv. Bezirksbürgermeisterin und Bezirksstadträtin der Abteilung Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft und Arbeit, Berlin Lichtenberg; Antoine Vergne, Missions Publiques, Koordinator Civicbudget; Sven Siebert, Kämmerer der Stadt Eberswalde; Oliver Märker, Zebralog; Sarah Händel, Mehr Demokratie e.V, AK Bürgerbeteiligung, Stuttgart; Timo Peters, Stabstelle für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung des Staatsministeriums Baden-Württemberg; Kay-Uwe Kärsten, WerkStadt für Beteiligung, mitmachen e.V., Potsdam; Prof. Gerd Gigerenzer, MPI, Harding Zentrum für Risikokompetenz; Wolfgang Schyrocki, Direktor der Verwaltungsakademie (VAk) Berlin; Silvia Haas, Leipzig weiter denken; Petra Patz-Drüke, Bezirksamt Berlin-Mitte, Sozialraumorientierte Planungskoordination, Leitlinienprozess; Monika Nickles, Stadt Erlangen; AK Qualität Allianz Vielfältige Demokratie der Bertelsmann-Stiftung; Katarina Niewiedzial, Integrationsbeauftragte Bezirk Pankow von Berlin; Christian Luchmann, Geschäftsführer L.I.S.T. GmbH, Berlin; Christine Gerlach, Leiterin Konfiktkommission Polizei Berlin; Markus Birzer, PlanKom, birzer-beratung, Hamburg; Daniel Kämpfe-Fehrle, Referent für E-Partizipation in der Senatskanzlei Berlin; Astrid Köhler, Stadtwerkstatt, E-Partizipation Stadt Hamburg; Prof. Birgit Menzel, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg; Eva Jähnigen, Bürgermeisterin für Umwelt und Kommunalwirtschaft, Dresden; Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin.

Fachkontakt: Anne Ulrich, ulrich@boell.de

Eintritt frei
Bitte melden Sie sich bis 26. Februar 2018 an.

⇓ Jetzt anmelden